Schafpudel von der Allerdüne
Dr. med. vet. Birgit Wiswe
 
 
 

Herzlich Willkommen! 

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Der Versuch zu verstehen, liegt in seinen Augen. Hunde begleiten mich durch mein ganzes Leben. Als Einzelkind aufgewachsen war mein größter Wunsch ein Hund. Für meine Berufswahl hat das eine wichtige Rolle gespielt. 

 Dr. med. vet. Birgit Wiswe

34 Jahre tierärztliche Tätigkeit, 

(davon 27 Jahre in eigener Praxis),

verheiratet, zwei Kinder, vier Enkel 

Wir leben in Osterloh, einem abgeschiedenen, sehr ländlichen Stadtteil von Celle mit nur rund 300 Einwohnern. Hier sind alle Grundstücke sehr groß und oft - wie bei uns - gehört auch noch ein Waldteil dazu. Hunde waren über viele Jahre Teil unserer Familie: Pudel, Deutsche Dogge und Landseer. Mit einer unserer Landseerhündinnen hatten wir auch einen Wurf.  Allerdings sind Landseer auf Grund ihres Gewichts weniger geeignet, uns auf unseren Bootsurlauben in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zu begleiten. 

Nach Jahren ohne Hund entdeckten wir in der Nachbarschaft einen jungen Schafpudel. Wir waren sofort sehr angetan, informierten uns umfassend und waren vom Wesen, der Intelligenz und Anhänglichkeit der Schafpudel sehr beeindruckt.  

Trudi vom Dagowsee, geboren im Juni 2020, ist nun unserer ständige Begleiterin. Sie verzaubert uns durch ihre ungebrochene gute Laune, Bereitschaft zur Bewegung, Gutmütigkeit zu Kindern und anderen Tieren und lustigen Streichen. Dabei spielt Erziehung eine wichtige Rolle, denn der Schafpudel übernimmt auch gern mal selbst die Verantwortung, was unbedingt zu verhindern ist.

Mein Ehemann Klaus und ich haben uns entschieden, als Pensionär und Ruheständlerin zum Fortbestand dieser wunderbaren Rasse Schafpudel beizutragen. Eine Rasse, die noch vor wenigen Jahren vom Aussterben bedroht war. 

Wir erwarten unseren Wurf im April oder Mai 2023